Integrationen & Workflows

Informationen zur Automatisierung von Dropscan und die Anbindung an externe Services.

  • AMAGNO bei Dropscan einrichten

    Um die von uns gescannten Dokumente in AMAGNO zu erhalten, nutzen Sie wahlweise den automatischen oder manuellen E-Mail Import von AMAGNO in Verbindung mit unserer E-Mail Integration.

    Einstellungen bei AMAGNO

    • Richten Sie bei AMAGNO den automatischen E-Mail Import via IMAP ein und notieren Sie sich die eingestellte E-Mail Adresse.

    Eine bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung sowie ein Hilfevideo zur genauen Einrichtung finden Sie im Hilfebereich von AMAGNO

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue E-Mail Integration unter Einstellungen > Integrationen.
    • Tragen Sie bitte die E-Mail Adresse ein, die Sie für den AMAGNO E-Mail Import via IMAP vorgesehen haben.
    • Die Dokumente müssen in AMAGNO immer PDF-Format vorliegen, bitte aktivieren Sie deshalb im Abschnitt "Speichern der Scans" die Option Alle Scans einer Sendung zusammen in einer PDF-Datei speichern.
    • Aktivieren Sie im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans aller Sendungen automatisch hochladen, wenn wir automatisch nach Abschluss des Scanvorgangs Ihrer Sendung eine E-Mail versenden sollen
    • Alternativ können Sie auch den manuellen Upload Ihrer Scans auslösen. Dies ist dann zu empfehlen, wenn Sie nicht alle Sendungen sofort automatisch in AMAGNO erhalten möchten. In diesem Fall wählen Sie bitte im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans nur auf manuelle Anforderung hochladen aus. Nun können Sie im Bereich "Geöffnet & gescannt" die gewünschten Sendungen selektieren und manuell mittels der eingerichteten E-Mail Integration hochladen.

    Wir versenden nur Scans mit maximal 25 MB Dateigröße. Falls die Scans einer Sendung dieses Limit überschreiten, werden Sie von uns per E-Mail benachrichtigt.


  • Amazon S3 Integration bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in Amazon Web Services (AWS) S3 zu erhalten, nutzen Sie unsere Integration AWS S3 Bucket in Verbindung mit den AWS Zugangsdaten.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue AWS S3 Bucket Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Wählen Sie eine gewünschte Region für Ihren AWS S3 Bucket aus.
    • Tragen Sie bitte in die nachfolgenden Felder die von Ihnen erstellten AWS Zugangsdaten ein. Bitte beachten Sie, dass der Nutzer Zugriff autorisiert sein muss für die S3-Operation s3:PutObject. Mehr Informationen zu den Zugriffsrechen für AWS S3-Buckets, können Sie in dem Artikel über Bucket-Richtlinien von AWS S3 nachlesen.
    • Geben Sie im letzten Feld den Namen des AWS S3 Buckets ein.
    • Anschließend können Sie die Integration weiter nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Folgen Sie einfach den angezeigten Schritten.

    Ihre Scans werden von uns in einer Ordnerstruktur im Bucket gespeichert: /Scanbox-[Nummer]/[Datum Öffnen & Scannen]/[PDF-Datei] 


  • Box bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in Box erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan Box integration in Verbindung mit Ihren regulären Box-Zugangsdaten.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue Box Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Jetzt mit Box verbinden". Sie werden anschließend auf die Seite von Box weitergeleitet. Bitte melden Sie sich dort mit Ihren regulären Zugangsdaten an, um Dropscan die notwendigen Zugriffsrechte zu erteilen.
    • Anschließend können Sie die Integration weiter nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Folgen Sie einfach den Ihnen angezeigten Schritten.


  • BuchhaltungsButler bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in BuchhaltungsButler zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan BuchhaltungsButler Integration.

    Einstellungen bei BuchhaltungsButler

    • Für die Integration von BuchhaltungsButler in Dropscan ist ein API-Zugang erforderlich.
    • Den API-Zugang aktivieren Sie in Ihrem BuchhaltungsButler-Account unter "Firmendaten", im Reiter "API Zugang". 
    • Nachdem Sie die API aktiviert haben, finden Sie an derselben Stelle Ihren so genannten "API Key", den Sie bitte zur Einrichtung der Integration bei Dropscan verwenden.

    Bei weiteren Fragen zum API-Key und zur Einrichtung des API-Zugangs von BuchhaltungsButler wenden Sie sich bitte an den Support von BuchhaltungsButler

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue BuchhaltungsButler Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Geben Sie Ihren BuchhaltungsButler API-Key in dem Eingabefeld ein. Weiter oben in diesem Artikel erhalten Sie die Information darüber, wie Sie Ihren BuchhaltungsButler API-Key erhalten.
    • Wählen Sie im Abschnitt Speichern der Scans die Option Alle Scans einer Sendung in separaten PDF-Dateien speichern.
    • Anschließend können Sie die Integration weiter nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Folgen Sie einfach den Ihnen angezeigten Schritten.
  • CANDIS bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in CANDIS zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan E-Mail Integration.

    Einstellungen bei CANDIS

    • Bei Einrichtung Ihres CANDIS-Kontos wurde Ihnen eine individuelle Email-Adresse zugewiesen, an die Sie sämtliche gescannte Rechnungen und Belege weiterleiten können. 
    • Ihre persönliche E-Mail-Adresse können Sie jederzeit in Ihrem CANDIS Konto unter Einstellungen > Mail Sync einsehen. Notieren Sie sich bitte diese E-Mail Adresse für die Einrichtung der E-Mail Integration.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue E-Mail Integration unter Einstellungen > Integrationen.
    • Tragen Sie bitte die E-Mail Adresse ein, die Sie nach der Registrierung von CANDIS erhalten haben.
    • Die Scans Ihrer Rechnungen und Belege müssen einzeln als PDF-Datei vorliegen, bitte aktivieren Sie deshalb im Abschnitt "Speichern der Scans" die Option Alle Scans einer Sendung in separaten PDF-Dateien speichern.
    • Aktivieren Sie im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans aller Sendungen automatisch hochladen, wenn wir automatisch nach Abschluss des Scanvorgangs Ihrer Sendung eine E-Mail versenden sollen.
    • Alternativ können Sie auch den manuellen Upload Ihrer Scans auslösen. Dies ist dann zu empfehlen, wenn Sie nicht alle Sendungen sofort automatisch erhalten möchten. In diesem Fall wählen Sie bitte im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans nur auf manuelle Anforderung hochladen aus. Nun können Sie im Bereich "Geöffnet & gescannt" die gewünschten Sendungen selektieren und manuell mittels der eingerichteten E-Mail Integration hochladen.

    Wir versenden nur Scans mit maximal 25 MB Dateigröße. Falls die Scans einer Sendung dieses Limit überschreiten, werden Sie von uns per E-Mail benachrichtigt.

  • CenterDevice bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in CenterDevice erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan CenterDevice Integration.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue CenterDevice Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Jetzt mit CenterDevice verbinden". Sie werden anschließend auf die Seite von CenterDevice weitergeleitet. Bitte melden Sie sich dort mit Ihren regulären Zugangsdaten an, um Dropscan die notwendigen Zugriffsrechte zu erteilen.
    • Anschließend können Sie die Integration weiter nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Folgen Sie einfach den Ihnen angezeigten Schritten.


  • Dropbox bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in Ihrer Dropbox zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan Dropbox Integration.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue Dropbox Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Jetzt mit Dropbox verbinden". Sie werden anschließend auf die Seite von Dropbox weitergeleitet. Bitte melden Sie sich dort mit Ihren regulären Zugangsdaten an, um Dropscan die notwendigen Zugriffsrechte zu erteilen.
    • Anschließend können Sie die Integration weiter nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Folgen Sie einfach den Ihnen angezeigten Schritten.
    • Wenn Sie Dropscan mit ihrem Dropbox-Konto verbunden haben, erstellen wir einen Ordner "Scanboxen" im App Ordner ihres Dropbox-Kontos. Dropscan hat ausschließlich Zugriff auf diesen Ordner.
    • Ihre Scans werden von uns zur besseren Übersicht in einer Ordnerstruktur gespeichert: Apps/Scanboxen/Scanbox-[Nummer]/[Datum Öffnen & Scannen]

    Falls Ihr Dropbox-Konto nicht über genügend Speicherplatz verfügt, wird die Integration gestoppt. Wir informieren Sie in diesem Fall per E-Mail. 

  • E-Mail Integration bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch per E-Mail zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan E-Mail Integration.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue E-Mail Integration unter Einstellungen > Integrationen.
    • Tragen Sie bitte die E-Mail Adresse ein, die Sie für den Empfang Ihrer Scans verwenden möchten.
    • Aktivieren Sie im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans aller Sendungen automatisch hochladen, wenn wir automatisch nach Abschluss des Scanvorgangs Ihrer Sendung eine E-Mail versenden sollen.
    • Alternativ können Sie auch den manuellen Upload Ihrer Scans auslösen. Dies ist dann zu empfehlen, wenn Sie nicht alle Sendungen sofort automatisch erhalten möchten. In diesem Fall wählen Sie bitte im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans nur auf manuelle Anforderung hochladen aus. Nun können Sie im Bereich "Geöffnet & gescannt" die gewünschten Sendungen selektieren und manuell mittels der eingerichteten E-Mail Integration hochladen.

    Wir versenden nur Scans mit maximal 25 MB Dateigröße. Falls die Scans einer Sendung dieses Limit überschreiten, werden Sie von uns per E-Mail benachrichtigt.

  • Evernote bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in Evernote zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan Evernote Integration.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue Evernote Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Jetzt mit Evernote verbinden". Sie werden anschließend auf die Seite von Evernote weitergeleitet. Bitte melden Sie sich dort mit Ihren regulären Zugangsdaten an, um Dropscan die notwendigen Zugriffsrechte zu erteilen.
    • Anschließend geben Sie bitte das gewünschte Notizbuch ein, in dem wir für Sie Ihre Scans hochladen sollen.

    Die Scans werden in dem von Ihnen gewählten Notizbuch gespeichert und mit dem Tag (Label) Dropscan versehen. 

    Wird das in Ihrem Evernote-Tarif enthaltene Upload-Volumen (z.B. 60 MB / Monat im kostenlosen Tarif) überschritten, stoppen wir die Integration. Sie werden darüber von uns per E-Mail informiert.

  • Fastbill bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in Fastbill zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan Fastbill Integration.

    Einstellungen bei Fastbill

    • Für die Verwendung der Fastbill-Integration ist ein so genannter API-Zugang von Fastbill erforderlich.
    • Rufen Sie in Ihrem Fastbill-Konto Ihren persönlichen API-Key ab unter Einstellungen > Übersicht > API-Key.
    • Dieser API-Key wird nur dem Hauptnutzer angezeigt und kann bei Bedarf beim Hauptnutzer erfragt werden.

    Bei Fragen Rund um Ihren API-Key von Fastbill, wenden Sie sich bitte an den Support von Fastbill.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue Fastbill Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Geben Sie bitte die E-Mail Adresse des Hauptnutzers, sowie den API-Key ein, den Sie von Fastbill erhalten haben.
    • Aktivieren Sie im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans aller Sendungen automatisch hochladen, wenn wir automatisch nach Abschluss des Scanvorgangs Ihrer Sendung die Scans hochladen sollen.
    • Alternativ können Sie auch den manuellen Upload Ihrer Scans auslösen. Dies ist dann zu empfehlen, wenn Sie nicht alle Sendungen sofort automatisch in Fastbill erhalten möchten. In diesem Fall wählen Sie bitte im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans nur auf manuelle Anforderung hochladen aus. Nun können Sie im Bereich "Geöffnet & gescannt" die gewünschten Sendungen selektieren und manuell mittels der eingerichteten Fastbill-Integration hochladen.

    Bitte nutzen Sie bei der Einrichtung der Fastbill-Integration die E-Mail Adresse des Fastbill-Hauptnutzers. Es handelt sich dabei nicht um die von Fastbill bereitgestellten E-Mail Adressen im Format @inbox.fastbill.com.

  • fileee bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in Ihrem fileee Account zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan fileee Integration in Verbindung mit Ihren regulären fileee-Zugangsdaten.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue fileee Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Jetzt mit fileee verbinden". Sie werden anschließend auf die Seite von fileee weitergeleitet. Bitte melden Sie sich dort mit Ihren regulären Zugangsdaten an, um Dropscan die notwendigen Zugriffsrechte zu erteilen.
    • Anschließend können Sie die Integration weiter nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Folgen Sie einfach den Ihnen angezeigten Schritten.



  • GetMyInvoices bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in GetMyInvoices zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan E-Mail Integration.

    Einstellungen bei GetMyInvoices

    • Verbinden Sie Ihr E-Mail Postfach, welches Sie für den Empfang Ihrer gescannten Rechnungen bei Dropscan verwenden möchten mit GetMyInvoices.
    • In Ihrem GetMyInvoices Account unter “E-Mail Konten” haben Sie die Möglichkeit Ihren Google Mail Account zu verbinden oder ein E-Mail Account per IMAP hinzuzufügen. Um dies zu tun, klicken Sie auf das grüne Dreieck im Dashboard und wählen Sie "E-Mail Konto hinzufügen". 

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue E-Mail Integration unter Einstellungen > Integrationen.
    • Tragen Sie bitte die E-Mail Adresse ein, die Sie nach der Registrierung von GetMyInvoices erhalten haben.
    • Die Scans Ihrer Rechnungen und Belege müssen einzeln als PDF-Datei vorliegen, bitte aktivieren Sie deshalb im Abschnitt "Speichern der Scans" die Option Alle Scans einer Sendung in separaten PDF-Dateien speichern.
    • Aktivieren Sie im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans aller Sendungen automatisch hochladen, wenn wir automatisch nach Abschluss des Scanvorgangs Ihrer Sendung eine E-Mail versenden sollen.
    • Alternativ können Sie auch den manuellen Upload Ihrer Scans auslösen. Dies ist dann zu empfehlen, wenn Sie nicht alle Sendungen sofort automatisch erhalten möchten. In diesem Fall wählen Sie bitte im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans nur auf manuelle Anforderung hochladen aus. Nun können Sie im Bereich "Geöffnet & gescannt" die gewünschten Sendungen selektieren und manuell mittels der eingerichteten E-Mail Integration hochladen.
  • Google Drive bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in Ihrem Google Drive zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan Google Drive Integration in Verbindung mit Ihren regulären Google Drive Zugangsdaten.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue Google Drive Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Jetzt mit Google Drive verbinden". Sie werden anschließend auf die Seite von Google Drive weitergeleitet. Bitte melden Sie sich dort mit Ihren regulären Zugangsdaten an, um Dropscan die notwendigen Zugriffsrechte zu erteilen.
    • Anschließend können Sie die Integration weiter nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Folgen Sie einfach den Ihnen angezeigten Schritten.
    • Wenn Sie unsere App mit ihrem Google Drive-Konto verbunden haben, erstellen wir einen Ordner "Dropscan".
    • In diesem Ordner werden Ihre Scans von uns zur besseren Übersicht in einer Ordnerstruktur gespeichert: Dropscan/Scanbox-[Nummer]/[Datum Öffnen & Scannen]

    Sollte ihr Google Drive-Konto nicht mehr genügend Speicherplatz verfügbar haben, werden wir diese Integration stoppen. Sie erhalten in diese Fall eine E-Mail von uns.


  • KPMG Scale-up Accounting bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in Ihrem KPMG Scale-up Accounting zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan KPMG Scale-up Accounting Integration.

    Einstellungen bei KPMG Scale-up Accounting

    • Bitte kontaktieren Sie Ihren persönlichen KPMG-Ansprechpartner, um einen Konfigurations-Key für die Nutzung der Integration zu erhalten.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue KPMG Scale-up Accounting Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Tragen Sie bitte den Konfigurations-Key ein, den Sie von Ihrem KPMG Ansprechpartner erhalten haben.
    • Anschließend können Sie die Integration weiter nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Folgen Sie einfach den Ihnen angezeigten Schritten.



  • Microsoft Azure Storage bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in Ihrem Objektspeicher bei Microsoft Azure Storage zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan Microsoft Azure Storage Integration.

    Einstellungen bei Microsoft Azure Storage

    • Für die Verwendung der Integration benötigen Sie den Namen des Storage Accounts, den Zugriffsschlüssel sowie den Namen des Speicher-Containers
    • Sie finden eine detaillierte Anleitung zum Abruf Ihres Zugriffsschlüssels auf den Hilfeseiten von Microsoft Azure Storage.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue Azure Storage Container Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Tragen Sie bitte den Storage Account Namen (Account Name), den Zugriffsschlüssel (Access Key) sowie den Namen des Speicher-Containers (Container Name) ein.
    • Anschließend können Sie die Integration weiter nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Folgen Sie einfach den Ihnen angezeigten Schritten.



  • Microsoft OneDrive bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in Ihrem Microsoft OneDrive zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan Microsoft OneDrive Integration.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue Microsoft OneDrive Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Jetzt mit Microsoft OneDrive verbinden". Sie werden anschließend auf die Seite von Microsoft OneDrive weitergeleitet. Bitte melden Sie sich dort mit Ihren regulären Zugangsdaten an, um Dropscan die notwendigen Zugriffsrechte zu erteilen.
    • Anschließend können Sie die Integration weiter nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Folgen Sie einfach den Ihnen angezeigten Schritten.
    • Wenn Sie Dropscan mit ihrem OneDrive-Konto verbunden haben, erstellen wir einen Ordner "Dropscan" im App Ordner ihres OneDrive-Kontos. Dropscan hat ausschließlich Zugriff auf diesen Ordner.
    • Ihre Scans werden von uns zur besseren Übersicht in einer Ordnerstruktur gespeichert: Apps/Dropscan/Scanbox-[Nummer]/[Datum Öffnen & Scannen]

    Falls Ihr OneDrive-Konto nicht über genügend Speicherplatz verfügt, wird die Integration gestoppt. Wir informieren Sie darüber per E-Mail.



  • Microsoft OneDrive for Business bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in Ihrem Microsoft OneDrive for Business zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan Microsoft OneDrive for Business Integration.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue Microsoft OneDrive for Business Integration unter Einstellungen > Integrationen
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Jetzt mit Microsoft Microsoft OneDrive for Business verbinden". Sie werden anschließend auf die Seite von Microsoft OneDrive for Business weitergeleitet. Bitte melden Sie sich dort mit Ihren regulären Zugangsdaten an, um Dropscan die notwendigen Zugriffsrechte zu erteilen.
    • Anschließend können Sie die Integration weiter nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Folgen Sie einfach den Ihnen angezeigten Schritten.
    • Wenn Sie Dropscan mit ihrem Microsoft OneDrive for Business-Konto verbunden haben, erstellen wir einen Ordner "Dropscan" im App Ordner ihres OneDrive-Kontos. Dropscan hat ausschließlich Zugriff auf diesen Ordner.
    • Ihre Scans werden von uns zur besseren Übersicht in einer Ordnerstruktur gespeichert: Apps/Dropscan/Scanbox-[Nummer]/[Datum Öffnen & Scannen]

    Falls Ihr Microsoft OneDrive for Business-Konto nicht über genügend Speicherplatz verfügt, wird die Integration gestoppt und Sie erhalten eine Nachricht per E-Mail.



  • PDF-Box von Mr-Money bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in PDF-Box von Mr-Money zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan E-Mail Integration.

    Einstellungen bei PDF-Box von Mr-Money

    • In Ihrem Konto von PDF-Box von Mr-Money kann unter Einstellungen eine individuelle persönliche E-Mail-Adresse für den Dokumenten-Import erzeugt werden.
    • Kopieren Sie sich diese E-Mail Adresse für die Einrichtung der E-Mail Integration bei Dropscan.

    Eine gültige E-Mail Adresse für den Import liegt im Format import-[xxxxx]@pdf-box.de vor.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue E-Mail Integration unter Einstellungen > Integrationen.
    • Tragen Sie bitte die E-Mail Adresse ein, die Sie aus dem Konto von Mr-Money abgerufen haben.
    • Die Scans Ihrer Dokumente sollten einzeln als PDF-Datei vorliegen, bitte aktivieren Sie deshalb im Abschnitt "Speichern der Scans" die Option Alle Scans einer Sendung in separaten PDF-Dateien speichern.
    • Aktivieren Sie im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans aller Sendungen automatisch hochladen, wenn wir automatisch nach Abschluss des Scanvorgangs Ihrer Sendung eine E-Mail versenden sollen
    • Alternativ können Sie auch den manuellen Upload Ihrer Scans auslösen. Dies ist dann zu empfehlen, wenn Sie nicht alle Sendungen sofort automatisch erhalten möchten. In diesem Fall wählen Sie bitte im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans nur auf manuelle Anforderung hochladen aus. Nun können Sie im Bereich "Geöffnet & gescannt" die gewünschten Sendungen selektieren und manuell mittels der eingerichteten E-Mail Integration hochladen.

    Wir versenden nur Scans mit maximal 25 MB Dateigröße. Falls die Scans einer Sendung dieses Limit überschreiten, werden Sie von uns per E-Mail benachrichtigt.

  • sevDesk bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch in sevDesk zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan sevDesk Integration.

    Einstellungen bei sevDesk

    • Für die Verwendung der sevDesk Integration ist ein so genannter API-Token von sevDesk erforderlich.
    • Gehen Sie bitte in die Einstellungen Ihres Kontos bei sevDesk und wechseln Sie in den Bereich Benutzer bearbeiten.
    • Rufen Sie dort den erforderlichen API-Token ab.

    Bei Fragen zum Abruf Ihres sevDesk API-Tokens wenden Sie sich bitte an den Support von sevDesk

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue sevDesk Integration unter Einstellungen > Integrationen.
    • Tragen Sie bitte den API-Token ein, den Sie aus Ihrem sevDesk Konto, wie oben beschrieben, abgerufen haben.
    • Die Scans Ihrer Rechnungen und Belege müssen einzeln als PDF-Datei vorliegen, bitte aktivieren Sie deshalb im Abschnitt "Speichern der Scans" die Option Alle Scans einer Sendung in separaten PDF-Dateien speichern.
    • Aktivieren Sie im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans aller Sendungen automatisch hochladen, wenn wir automatisch nach Abschluss des Scanvorgangs Ihrer Sendung eine E-Mail versenden sollen
    • Alternativ können Sie auch den manuellen Upload Ihrer Scans auslösen. Dies ist dann zu empfehlen, wenn Sie nicht alle Sendungen sofort automatisch in AMAGNO erhalten möchten. In diesem Fall wählen Sie bitte im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans nur auf manuelle Anforderung hochladen aus. Nun können Sie im Bereich "Geöffnet & gescannt" die gewünschten Sendungen selektieren und manuell mittels der eingerichteten E-Mail Integration hochladen.

    Die hochgeladenen Scans werden immer als Beleg für eine Ausgabe in Ihrem sevDesk-Konto hinterlegt.

  • SFTP-Server Integration bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch auf Ihrem SFTP-Server zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan SFTP Integration.

    Einstellungen auf Ihrem SFTP-Server

    • Damit Dropscan Ihre Scans automatisch auf Ihren SFTP-Server hochladen kann, werden Zugangsdaten benötigt. Aktuell unterstützen wir die Autentifizierung mittels Benutzername und Passwort. Der verwendete Benutzer benötigt Schreibzugriff auf den von Ihnen angegebenen Ordner- bzw. auf das Serververzeichnis.

    Bitte kontaktieren Sie Ihren Administrator bei weiteren Fragen zur Einrichtung eines Benutzerskontos für Ihren SFTP-Server.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue SFTP Integration unter Einstellungen > Integrationen.
    • Tragen Sie bitte die öffentlich zugängliche Adresse Ihres SFTP-Servers ein. Sie können wahlweise einen Hostnamen (z.B: sftp.example.com) oder eine IP-Adresse (z.B.93.184.216.34) eintragen. Optional können Sie auch einen Port eintragen, sollte dieser erforderlich sein (z.B. sftp.example.com:1234 oder 93.184.216.34:1234).
    • Geben Sie bitte den absoluten Pfad an zu dem von Ihnen gewünschten Verzeichnis, in dem wir Ihre Scans ablegen sollen (z.B. /upload/scans).
    • Tragen Sie bitte den Benutzernamen und das Passwort Ihres SFTP-Servers ein.
    • Aktivieren Sie im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans aller Sendungen automatisch hochladen, wenn wir automatisch nach Abschluss des Scanvorgangs Ihrer Sendung einen Upload durchführen sollen.
    • Alternativ können Sie auch den manuellen Upload Ihrer Scans auslösen. Dies ist dann zu empfehlen, wenn Sie nicht alle Sendungen sofort automatisch erhalten möchten. In diesem Fall wählen Sie bitte im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans nur auf manuelle Anforderung hochladen aus. Nun können Sie im Bereich "Geöffnet & gescannt" die gewünschten Sendungen selektieren und manuell mittels der eingerichteten SFTP-Integration hochladen.

    Ihre Scans werden von uns zur besseren Übersicht in einer Ordnerstruktur gespeichert:
    [Ihr Pfad]/Scanbox-[Nummer]/[Datum Öffnen & Scannen] 

  • WebDAV-Server bei Dropscan einrichten

    Um die von Dropscan gescannten Dokumente automatisch auf Ihrem WebDAV-Server zu erhalten, nutzen Sie dafür die Dropscan WebDAV Integration.

    Einstellungen auf Ihrem WebDAV-Server

    • Damit Dropscan Ihre Scans automatisch auf Ihren WebDAV-Server hochladen kann, werden Zugangsdaten benötigt. Aktuell unterstützen wir die Autentifizierung mittels Benutzername und Passwort. Der verwendete Benutzer benötigt Schreibzugriff auf den von Ihnen angegebenen Ordner- bzw. Serververzeichnis. 

    Bitte kontaktieren Sie Ihren Administrator bei weiteren Fragen zur Einrichtung eines Benutzerskontos für Ihren WebDAV-Server.

    Einstellungen bei Dropscan

    • Erstellen Sie eine neue Web-DAV Integration unter Einstellungen > Integrationen.
    • Tragen Sie bitte die öffentlich zugängliche Adresse Ihres WebDAV-Servers ein. Sie können wahlweise einen Hostnamen (z.B: webdav.example.com) oder eine IP-Adresse (z.B.93.184.216.34) eintragen. Optional können Sie auch einen Port eintragen, sollte dieser erforderlich sein (z.B. webdav.example.com:1234 oder 93.184.216.34:1234).
    • Tragen Sie bitte den Benutzernamen und das Passwort Ihres WebDAV-Servers ein.
    • Aktivieren Sie im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans aller Sendungen automatisch hochladen, wenn wir automatisch nach Abschluss des Scanvorgangs Ihrer Sendung den Upload durchführen sollen.
    • Alternativ können Sie auch den manuellen Upload Ihrer Scans auslösen. Dies ist dann zu empfehlen, wenn Sie nicht alle Sendungen sofort automatisch erhalten möchten. In diesem Fall wählen Sie bitte im Abschnitt "Hochladen der Scans" die Option Scans nur auf manuelle Anforderung hochladen aus. Nun können Sie im Bereich "Geöffnet & gescannt" die gewünschten Sendungen selektieren und manuell mittels der eingerichteten WebDAV Integration hochladen.

    Ihre Scans werden von uns zur besseren Übersicht in einer Ordnerstruktur gespeichert:
    [Ihr Pfad]/Scanbox-[Nummer]/[Datum Öffnen & Scannen] 

  • Wie kann ich meine Scans per E-Mail erhalten?

    Das ist über unsere E-Mail Integration möglich. Nachdem Sie sich bei Ihrem Dropscan-Konto angemeldet haben, klicken Sie oben rechts auf Einstellungen und wählen dann den Menüpunkt Integrationen aus. Klicken Sie rechts neben E-Mail auf Einrichten und befolgen die Anweisungen im nächsten Schritt. Immer wenn neue Scans bei einer Sendung produziert wurden, erhalten Sie von uns die Scans auch im Anhang einer E-Mail.

    Falls Sie die Scans an noch weitere E-Mail Adressen senden lassen wollen, können Sie einfach den oben genannten Prozess wiederholen.

Ihre Frage wurde nicht beantwortet?

Nachricht schreiben
E-Mail schicken
Tweet senden
AGB & Widerrufsbelehrung lesen
Anrufen: (030) 34 64 93 15 (Mo-Fr 10-16 Uhr)